Finanzierung

Finanzierung Deines Studiums

Eine wesentliche Frage bei der Wahl des Studiengangs ist natürlich die Finanzierung.

 

Der Vorteil dieses primärqualifizierenden Studiengangs ist, dass Du von der Einrichtung, bei der Du die praktischen Studienphasen machst, eine Ausbildungsvergütung bekommst, und zwar über den gesamten Zeitraum von dreieinhalb Jahren und auch während der theoretischen Studienphasen.

Mit Vollgas in die Zukunft: Dein Weg zum Erfolg mit einer Ausbildungsvergütung im Dualen Studium!

Bereit für den Start in eine glänzende Zukunft? Das Duale Studium bietet nicht nur eine erstklassige Ausbildung, sondern auch eine attraktive Vergütung, die Dein Studium verwirklicht und dir finanzielle Unabhängigkeit schenkt. Im Gegensatz zu den klassischen Studienmodellen bekommst Du im Dualen Studium von Beginn an eine Ausbildungsvergütung gezahlt, die über den gesamten Zeitraum (Theorie und Praxis) bis zum Ende des Studiums läuft.

Ein Duales Studium verbindet das Beste aus zwei Welten: Praxiserfahrung in ausgezeichneten Praxiseinrichtungen und fundiertes akademisches Wissen in einer anerkannten Hochschule. Doch das ist noch nicht alles! Die Ausbildungsvergütung im Dualen Studium ermöglicht es dir, deine Ausgaben zu decken, ohne auf die Freuden des Studentenlebens verzichten zu müssen. Ob Miete, Lebensmittel oder Freizeitaktivitäten – Du behältst stets die Kontrolle über deine Finanzen, während Du Dich auf Deine Karriere konzentrierst.

Die Ausbildungsvergütung erhältst Du von der Praxiseinrichtung, mit der Du den Ausbildungsvertrag abschließt. Eine angemessene monatliche Ausbildungsvergütung wird von der Praxiseinrichtung festgelegt. Die Höhe dieser Vergütung erfährst Du über die Ausschreibung und den Kontakt der Praxiseinrichtung. Gerne unterstützen wir Dich hierbei und stellen einen Kontakt her.
Worauf wartest Du also noch? Starte jetzt durch und sichere dir eine Ausbildungsvergütung im Dualen Studium. Lass uns gemeinsam den Weg zu Deinem Erfolg ebnen!

Öffentliche Förderungen

BAföG

Mit dem Bundesausbildungsgesetz (BAföG) bietet Dir der Staat eine Unterstützung an, die Dir den Start in Deine berufliche Zukunft ermöglichen soll. Abhängig von Deinen Lebensumständen kannst Du hier ein zinsloses Darlehen beantragen. Diese Förderung geht bis 934 Euro im Monat. In der Regel müssen davon ca. 50% zurückgezahlt werden. Ob Du Anspruch hast und wie hoch dieser ist, kannst Du auf der offiziellen Seite bafög.de erfahren.

Kindergeld

Bis zu Deinem 25. Geburtstag hast Du Anspruch auf Kindergeld. Aktuell sind das 250 Euro / Monat. Diesen Anspruch hast Du auch im Falle Du eine der anderen Unterstützungen, wie z.B. BAföG, in Anspruch nimmst. Unter dem folgenden Link erhältst Du weitere Informationen und kannst den Kindergeld-Antrag stellen.

Berufsförderungsdienst der Bundeswehr für Studierende

Für Soldatinnen und Soldaten gibt es eine finanzielle Hilfe über die Bundeswehr und den zuständigen Berufsförderungsdienst. Sollte diese Möglichkeit für Dich in Betracht kommen, kannst Du Dich unter folgendem Link detaillierter informieren.

Studienkredite

KFW-Bildungskredit

Der Bildungskredit ist eine weitere Möglichkeit für den Fall, dass die beiden oben genannten Varianten nicht zum Tragen kommen. Hierbei handelt es sich um einen zinsgünstigen Bildungskredit der KfW-Förderbank für die Finanzierung Deiner Studiengebühren. Die Förderhöhe beträgt max. 300 Euro / Monat über 24 Monate und die Rückzahlung beginnt nach 4 Jahren mit 120 Euro / Monat. Weitere Informationen findest Du unter folgendem Link.

KFW-Studienkredit

Hierbei handelt es sich im einen zinsgünstigen Bildungskredit, der die gesamte Studienzeit abdeckt. Also nicht nur die 24 Monate wie beim KfW-Bildungskredit. Die Kreditsumme darf hier höher sein, dafür existieren in der Variante auch höhere Zinsen. Der Auszahlungsbetrag kann zwischen 100 und 650 Euro / Monat variieren. Diese Kreditform ist unabhängig von Einkommen und Vermögen. Der Kredit muss innerhalb von 25 Jahren zurückgezahlt werden und die Mindestrate beträgt 20 Euro / Monat. Weitere Informationen findest Du unter folgendem Link.

Studienfond der Deutschen Bildung

Als Alternative zum klassischen Studienkredit können Sie mit dem umgekehrten Generationenvertrag Ihr Studium finanzieren. Die Höhe der Rückzahlung richtet sich nach Ihrer individuellen finanziellen Lebenssituation nach dem Studium. Erst bei Erreichen eines Mindestbruttoeinkommens beginnt die Rückzahlung. Sie zahlen monatlich 8,5 % Ihres Bruttoeinkommens für eine vorher festgelegte Anzahl von Beitragsmonaten zurück. So können Sie sicher sein, dass Sie sich die Rückzahlung auch bei geringerem Gehalt immer leisten können. Bei einem weiterführenden Studium / Volontariat, bei Elternzeit oder Arbeitslosigkeit kann die Rückzahlung einfach ausgesetzt werden. Die Finanzierungsvariante ist unabhängig vom eigenen Vermögen und dem Einkommen der Eltern und kombinierbar mit anderen Finanzierungsquellen (z.B. BAföG, Stipendien, etc.). Nähere Infos hier.

Förderungen über Stipendien

Studienstiftung des deutschen Volkes
Die Studienstiftung des deutschen Volkes ist eines der größten Begabtenförderungswerke in Deutschland und verfügt über Mittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Besonders begabte Studierende werden hier finanziell und ideell unterstützt. Weitere Informationen findest Du unter folgendem Link.
Welche Finanzierungsmöglichkeiten es darüber hinaus gibt, kannst Du in unserem Finanzierungsratgeber nachlesen.
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner